Erfolgreicher Turnverein Brügg

Am Bärner Kantonalturnfescht 2022 war der Turnverein Brügg erfolgreich und wir gratulieren allen Teilnehmer und Teilnehmerinnen herzlich zu ihren top Leistungen!

Der Turnverein Brügg erreichte den 5. Rang in der 3. Stärkeklasse des 3-teiligen Vereinswettkampf! Mit der sensationellen Punktezahl von 27.36 ist der Turnverein Brügg der Seeländerverein mit der höchsten Punktezahl im 3-teiligen Vereinswettkampf!

Die Punktezahl von 27.36 ist wie folgt entstanden:
Fachtest Korbball 8.69
Boden 9.40
Schaukelringe 9.17
Fachtest Unihockey 9.01
Gymnastik 9.02

Im Allgemeinen hatten wir wirklich ein tolles Turnfest und sind als Turnfamilie nochmals zusammengewachsen. Zusammen turnen – zusammen feiern!
Das zeigte sich auch an der Rangverkündigung als der Song „Hie bin i deheim“ von George kam. Alle im Turnverein Brügg T-Shirt haben zusammen eingehängt, haben mitgesungen und im Takt mitgeschaukelt. Und wir sind sicher, andere waren neidisch.

Fachtest Korbball
Den Fachtest Korbball haben wir gerockt! Genau am Turnfest, als es zählte, hatten wir unseren besten Durchgang.
Wir waren auch dankbar, dass wir etwas früher starten konnten, somit hatten wir genügend Zeit, um in die Aarfithalle zu wechseln, wo die Schaukelringe statt fanden.

Boden und Schaukelringe
Endlich konnten wir unsere Programme zeigen.
Da im vergangenen Jahr das Soirée ausgefallen ist, starteten wir bereits früh mit dem Einstudieren des Ring- und Bodenprogramms. Viele Trainingsstunden hatten wir hinter uns und nun standen wir auf dem Wettkampfplatz und die Musik gab uns das zeichen für den Start. Nach dem geglückten Boden-Auftritt in Lyss radelten wir schnell nach Aarberg, um dort das Ring-Programm zu zeigen. Die Anstösser gaben uns super Schwung und die Turner und Turnerinnen zeigten schöne Übungen mit sauberen Ständen nach den Saltos.

Wir sind sehr zufrieden mit der erbrachten Leistung:
Boden 9.40 – zusammengestellt von Jessica, Deborah und Leanna.
Schaukelringe 9.17 – zusammengestellt von Alissia und Manuel.

Fachtest Unihockey
Nach dem mühsamen Weg bis zum Grentschel, welcher weit weg vom restlichen Turnfest war, starten wir mit dem ersten Teil des Fachtestes. Die erste Gruppe startete und hatte einen soliden Durchlauf mit einigen sehr guten Sequenzen. Die zweite Gruppe konnte ihre Leistung gegenüber dem Training steigern und zeigte eine Top-Leistung.
Beim zweiten Teil konnten wir, wie beim Fachtest Korbball, unseren besten Durchgang abrufen und erzielten so eine tolle Note von 9.01.
Obwohl wir abseits vom Rest waren, herrschte eine sehr angenehme Stimmung und (ausser dem Weg) war alles top organisiert.

Gymnastik
Nachdem wir nun lange trainiert haben, waren wir happy, dass wir unsere neue Choreografie allen zeigen konnten. Bereit mit unseren goldenen Pailletten-Westen warteten wir in der Nespolyhalle auf unseren Auftritt. Dann – „Hutschibiberi Hutschiba …..!“ und los geht es. Wir zeigten einen top Durchgang und strahlten alle um die Wette.
Ganz stolz sind wir alle auf unser zukünftiges Mami, welche sozusagen für Zwei tanzte – Hut ab und Bravo!

Anekdoten zum Turnfest
Dieses Jahr hatten wir eine absolute luxus Unterkunft – Andrin sei Dank! Der Lastwagen war an einem top Standort, wo wir die Räumlichkeiten auch noch nutzen durfen.

Da wir einen Leiterpreis für alle Leiter hatten, gab es einen Wettbewerb: Wer am zweiten Teil des Turnfestes am längsten durchhält, gewinnt den Leiterpreis.

Die Rangverkündigung war wie angekündigt erfreulich kurz und knackig. Ein Highlight war für alle die Fallschirmspringer, welche eine top Show zeigten.

Einen herzlichen Dank geht an alle Leiter, welche das ganze Jahr ihre Gruppe auf ein tolles Niveau bringen.
Einen besonderen Dank geht an unseren TK-Koordinator Röschu!