Kantonalfinal Korbball in Allenlüften

Trotz einer eher durchzogenen Hallenmeisterschaft hatte das Korbballteam auch dieses Jahr wieder die  Möglichkeit am Kantonalfinal in Allenlüften teilzunehmen. Da noch Ferien waren und diverse Stammspieler nicht anwesend sein konnten, gingen wir auf die Suche nach Verstärkung und konnten René überzeugen mit uns diese Meisterschaft zu bestreiten. Herzlichen Dank an dieser Stelle für den Einsatz René! Obwohl ein Spieler kaum aus dem Bett zu bekommen war, konnten wir schlussendlich vollzählig in das erste Spiel gegen Pieterlen starten. Eigentlich sind wir uns die Niederlagen gegen dieses starke Team  gewohnt, aber dennoch konnten wir mit unserem ersten Auftritt nicht zufrieden sein, denn wir spielten in der Defensive viel zu fahrlässig und verwerteten unsere Korbmöglichkeiten nicht wie gewohnt. Das zweite Spiel war gegen das Team aus Hindelbank, gegen welches wir uns in der letzten Saison diverse enge Spiele geliefert hatten. Doch leider konnten wir in diesem Spiel die angestrebten Verbesserungen nicht umsetzen und verloren deutlich. Nach einer teaminternen Aussprache wurde das letzten Gruppenspiel gegen Frauenkappelen mit einiger Zuversicht angegangen, denn wir konnten in der letzten Saison jeweils jedes Spiel gegen dieses Team für uns entscheiden. Wir starteten gut, mussten jedoch noch vor der Halbzeit eine rote Karte gegen einen unserer Spieler hinnehmen. Doch wir liessen uns durch dies nicht unterkriegen und spielten die Zeit gekonnt runter, womit unser Sieg nie gefährdet wurde. Dies verlieh uns neuen Mut und wir gingen überzeugt in das letzte Spiel um den 5. Rang. Der Gegner kam aus Madiswil und war aus Spielern aus allen Ligen zusammengesetzt und eigentlich auf dem Blatt stärker als wir, doch auch in diesem Spiel starteten wir gut und waren schnell mit 3 zu 0 vorne. Doch diese Führung war schnell verspielt und die Madiswiler konnten ausgleichen. Genau in dieser Phase zeigte unser Team jedoch grossen Charakter und liess sich nicht aus dem Konzept bringen. Bis zur Pause erspielten wir uns einen Vorsprung und liessen dann in der zweiten Hälfte mit sehr langen Angriffen die Zeit runterlaufen. Dies gefiel weder den Madiswilern, noch dem Schiedsrichter, doch wir liessen uns nicht von unserer Taktik abbringen und besiegten mit der besten Leistung dieses Tages das Team aus Madiswil und sicherten uns den 5. Rang von 8 Teams. Das Team liess den Abend dann bei einem gemütlichen Raclette ausklingen und verfolgte dazu das olympische Geschehen.

Im Einsatz waren neben René noch Roger, Thomas, Marco, Kevin, Pascal und Jan. Herzlichen Dank für euren Einsatz!