Seeländisches Turnfest 2014

Nachdem letztes Jahr durch das Eidgenössische Turnfest kein „Seeländisches“ stattfand, durften die Brügger Turner dieses Jahr wieder an ihrem Heimfest antreten. Unter dem Namen Büttenberg wurde das Fest dieses Jahr von den Turnvereinen Orpund und Safnern organisiert.

Nachdem die Jugi in der Vorwoche mit dem 3. Rang bereits sehr erfolgreich in die Turntage gestartet war, nahmen am Freitag die Geräteturner ihren Wettkampf in Angriff. Auch sie zeichneten sich durch fantastische Leistungen aus:

Im KD sicherte sich Fabienne Racine mit dem 3. Rang eine Medaille. Dies auf Kosten ihrer Teamkollegin Daniela Schwab, welche als unglückliche Vierte den Sprung aufs Podest knapp verpasste.
Im K6 stand Michèle Hurni als Siegerin zuoberst auf dem Podest! Auch Jessica Kilchhofer wurde unglückliche  4.  mit der gleichen Punktzahl wie die 3. Dennoch gab es für diese Leistung noch eine Medaille.
Im K5 gab es sogar einen Brügger Doppelsieg durch Deborah Ryser und Nathalie Hurni! Auch Jessica Ryser wurde für ihren 5. Rang mit einer Medaille ausgezeichnet.
Die Jungs verpassten die Auszeichnungen teilweise sehr knapp, konnten sich jedoch in den vorderen Ranglistenhälften behaupten.

Am Samstag fand der Vereinswettkampf statt, welcher durch die Geräteturner und ihrem Bodenprogramm gestartet wurde. Die junge Truppe um Näschi holte sich mit der Note 9.25 den verdienten Lohn für die Anstrengungen der letzten Monate.
Der Fachtest Allrounder als zweiter Wettkampfteil, wurde dieses Jahr erstmals auch von den Damen bestritten, welche in diesen Segment des Turnens noch relativ unerfahren waren und demnach ihre Feuertaufe am diesjährigen Turnfest bestritten. Durch diverse Leistungen, welche vorher nie im Training erreicht wurden, erlangte man die Note 8.20. Diese Note ist aufgrund der Umstände als gut einzustufen und lässt auch für die kommenden Turnfeste hoffen.
Die Korbballer durften mit ihrem Fachtest den dritten Teil des Wettkampfes bestreiten. Auch hier zeigten einige Turner, dass sie im richtigen Moment ihre beste Leistung abrufen können und so resultierte die Note 8.99. Das sich die gut eingespielten Korbballer mit dieser ansich guten Note nicht zufrieden zeigten, zeugt vom grossen Ehrgeiz der Truppe.In der Gesamtabrechnung holte sich der TV Brügg 26.44 Punkte und dies reichte völlig überraschend für den 5. Rang in der 2. Stärkeklasse, welche unter den seeländer Vereinen in dieser Kategorie sogar Rang drei bedeutet hätte.

Wie es sich für ein Turnfest gehört wurde auch der Zusammenhalt gepflegt und so sah man die gesamte Brügger Turnerfamilie noch lange nach dem turnen am Fest. Besonders schön war es zu sehen, wie viele unserer Mitglieder, die nicht am Wettkampf teilnahmen, auch als Wertungsrichter, Zuschauer oder einfach zum mitfeiern nach Orpund kamen. An dieser Stelle sei ihnen wie auch allen Turner für den Einsatz gedankt. Dieses Jahr konnten wir in unseren neuen Kleidern starten, was ohne den unermüdlichen Einsatz der zuständigen Personen innerhalb dieser kurzen Zeit kaum möglich gewesen wäre, vielen Dank.

Ein besonderer Dank geht an Stefan Jutzi, der die Koordination und Anmeldung erneut souverän durchführte. Merci Steffu!

Auch nächstes Jahr werden wir wieder am Turnfest starten und wie es sich gehört wurde schon diskutiert, was man alles anstellen könnte und in welcher Sparte sich die Brügger noch auszeichnen könnten. Es wird spannend und wir bleiben am Ball oder eben an einem anderen Turngerät…